top of page

#14 Über die Trauer

Ein paar Gedanken über die Trauer und den Weg mit ihr.


In einem Moment wie betäubt und im nächsten voller intensiver Gefühle.

In einem Körper, der reagiert und alle möglichen Empfindungen zeigt.

Ein Schmerz, der immer wieder und oft auch unerwartet und plötzlich durchbricht.

Tränen, die fließen.


Zu verstehen, dass wir Menschen unterschiedlich trauern.


Zu akzeptieren, dass Menschen um einen herum die eigene Trauer womöglich nicht verstehen und dass das viel öfter etwas mit ihnen selbst zu tun hat, als mit uns oder der eigenen Art zu trauern.


Zu verstehen und zu lernen, wie sich bewusste Trauer anfühlt.

Und die Entscheidung, mit dem Schmerz zu sein.

Zu akzeptieren, dass wir beides nicht umgehen können, wenn wir durch diesen Prozess der Veränderung gehen möchten, den Abschiede und Verluste mit sich bringen.


Das Auf und ab als Heilungsprozess zu begreifen, wo das Schöne, Nährende, Freudige neben der Trauer, dem Schmerz und der Sehnsucht stehen darf.

Manchmal gleichzeitig, manchmal das eine und manchmal das andere.


Kopf und Herz in Verbindung zu bringen,

sanft, Schritt für Schritt.



- - -

Literaturtipp:

Jorge Bucay | Das Buch der Trauer - Wege aus Schmerz und Verlust



111 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

#13 Entscheidungen

Commentaires


bottom of page